Kategorienarchiv: Wein

Weinrunden für Geniesser

havelberg-gueldene-pfanne-weinkeller-weinflaschenUnser Weinkeller ermöglicht Ihnen, Wein aus den deutschen Anbaugebieten sowie aus aller Welt kennenzulernen. Zu den deutschen Anbaugebieten gehören: Saale-Unstrut, Sachsen, Ahr, Mittelrhein, Rheingau, Hessische Bergstraße, Franken, Mosel-Saar-Ruwer, Nahe, Rheinhessen, Pfalz, Baden und Württemberg. Ebenso bietet unser Weinkeller Ihnen Weine von interessanten und beliebten Rebsorten. Jahrgänge, Weinqualitäten – haben Sie spezielle Wünsche, bieten wir auch Weinproben an oder Sie nutzen unsere „Weinrunden für Genießer“.

Mediterrane Genüsse
Wein aus Italien, Spanien und Slowenien
Pastetchen mit Shrimps und Geflügelcocktail
Pizza vom großen Blech

Deftiges aus dem Balkan
Wein aus Bulgarien, Ungarn, Rumänien, Bosnien-Herzegowina, Türkei, Griechenland
Überbackener Fetakäse mit Oliven
Balkanspieß mit Fladenbrot

Die ostdeutschen Weinbaugebiete
4x Weißwein, 1x Rotwein, 1x Rosèwein
Käse aus dem Harz und der Börde
Kassler im Brotteig

Wein aus den 13 deutschen Weinbaugebieten
Angemachter (gerupfter) Camembert
Schweinekeule mit Zwiebelbrot
Gebackene Apfelringe
– Auch mit Beerenauslese und/oder Eiswein

12 internationale Weine
Russische Plini mit Kaviar
Sushi
Käsefondue
– Auch mit Champagner

Die Schaumweine der Welt
Austern, Käsebuffet
und Gourmetfreuden aus dem Rauch,
dazu 8 prickelnde Weine u.a. Krim-Sekt, Champagner, Riesling-Sekt, Asti

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gueldene-pfanne.de/2012/01/weinrunden-fur-geniesser/

Unser Weinkeller

havelberg-gueldene-pfanne-wein-keller-gartenDer Weinkeller des Havelberger Restaurants Güldenen Pfanne, der größste im nördlichen Sachsen-Anhalt, bietet Ihnen

* Wein der 13 deutschen Weinbaugebiete *
* Wein aus 23 Ländern von 5 Kontinenten *

Für jeden Geschmack ist etwas dabei, probieren Sie z.B. verschiedene Weinsorten eines Landes mit landestypischen Speisen.

Das Weintrinken

havelberg-gueldene-pfanne-weinkeller-glas

Schlichte farblose, formschöne Gläser entsprechen der Eigenart des Weines. Sie sollten in Kelchform sein, die sich nach oben leicht schließt, um die Bukettstoffe zu sammeln.
Beim Kerzenlicht werden Farbe und Aussehen des Weines geprüft. Die Nase erschnüffelt den zu erwartenden Geruch und erfreut sich an den zarten vielfältigen Bukettstoffen. Nun wird der erste Schluck geschlürft, um den Wein mit Sauerstoff anzureichern; dadurch kommen die Geschmacksstoffe zur vollen Entfaltung. Dann lässt man den Wein langsam über die Zunge abrollen.

havelberg-gueldene-pfanne-weinbaugebiete-weltweit

Weinbaugebiete der Welt - auffällig ist, dass der Wein ein gemäßigtes bis warmes Klima braucht.

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine kurze Erläuterung der Deutschen Wein-Qualitäten

Tafel- und Landwein
Leichte Tafelweine tragen die Namen großflächiger Anbaugebiete. Landweine enthalten nur Trauben eines Landweingebietes (in Deutschland gibt es 20).
Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete (Q.b.A.)
Dieser darf nur aus einem der 13 deutschen Anbaugebiete stammen. Zur Erhöhung des Alkoholgehaltes darf in genau festgelegten Grenzen vor Beendigung der Gärung Zucker zugesetzt werden, der aber keinen Einfluss auf die Süßung hat, sondern nur auf den Alkoholgehalt.
Qualitätswein mit Prädikat
Der Wein darf nur aus einem einzigen Bereich innerhalb der 13 deutschen Anbaugebiete stammen. Durch die amtliche Qualitätsprüfung bekommt er eins von 6 möglichen Prädikaten zugesprochen.
Prädikate
Kabinett: leichter ausgereifter Wein, wird meist im Oktober gelesen, 70 bis 80° Oechsle
Spätlese: aus vollreifen Trauben, bis zu 90° Oechsle
Auslese: unreife Trauben werden aussortiert, ein kleiner Teil überreifer Beeren kommt dazu, bis 125° Grad Oechsle
Beerenauslese: aus überwiegend überreifen oder edelfaulen Trau-ben, zwischen 125 und 150° Oechsle
Trockenbeerenauslese: aus rosinenartig eingeschrumpften edelfaulen Beeren, über 150° Oechsle
Eiswein: aus gefrorenen, bei –7°C gelesenen Trauben, mindestens 150° Oechsle
Oechsle
Damit wird das „Mostgewicht“ eines Weines bezeichnet. Der Apotheker und Physiker Ferdinand Oechsle (1774-1854) entwickelte ein Meßinstrument, mit dem der Zucker- und somit der spätere Alkoholgehalt eines Weines berechnet werden kann. Ein Grad Oechsle sind ungefähr 2 g Zucker pro Liter Most. Diese können zu einem Gramm Alkohol umgesetzt werden. Aus einem Most mit einem Mostgewicht von 80 Grad kann ein Wein mit 80 Gramm Alkohol pro Liter, d.h. mit rund 10 Prozent Vol., gewonnen werden.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gueldene-pfanne.de/2012/01/unser-weinkeller/