Fersengeld

Frank Goyke: Fersengeld

Kulinarische Buchlesung
havelberg-pfanne-buchlesung-fersengeld-640h 19.00 Uhr
Rundgang in Havelberg

zu den Handlungsorten des Buches
mit sachkundiger Führung
dabei kleiner Imbiss:
Festsemmel des Probstes und
dunkle Brötchen mit Nüssen,
dazu Rheinwein
Havelberg im Herbst 1431. Der Bäckergeselle Christian Eichkatz wird mit Schimpf und Schande aus der Stadt gejagt, weil er sich in die Tochter seines Meisters Semmelmann verliebt und mit ihr geschlafen hat. Eichkatz will nach Berlin wandern, das damals bereits als das Haupt der Mark Brandenburg galt, um dort sein Glück zu versuchen. Zu seiner Überraschung schließt sich ihm der Sohn des Bäckers an. Ziel des abenteuerlustigen jungen Mannes ist das böhmische Hussitenheer. Erste Station auf ihrer Reise die Havel aufwärts ist Rathenow. Dort lernen sie nicht nur den Wein- und Frauenliebhaber Ritter Veit von Ribbeck kennen, sie werden auch Zeugen eines nächtlichen Mordes. Selbst unter Verdacht, müssen sie Rathenow schleunigst verlassen. Sie werden von Räubern überfallen und gelangen mittellos nach Brandenburg. Jemand, der ein Interesse daran hat, die wahren Hintergründe des Mordes zu verschleiern, ist ihnen auf den Fersen. Auch in Berlin, das sie schließlich mit Müh und Not erreichen, sind di e Verfolger in der Nähe. Und die Hussiten stehen vor Bernau…
21.00 Uhr
“Mittelalterliches Mahl anno 1431”
nach den Vorgaben des Buches  mit Lesungen
Wählen Sie aus der Speisenfolge Ihr Wunschmenü
(Vorspeise, Hauptgang, Dessert),
dazu leckere Ergänzungen aus dem Beilagenbuffet 

Gekröse mit Erbsbrei (Leber und Herz vom Huhn)
*
Gesottene Ochsenzunge mit Meerrettichcreme
*
Krebse aus dem Kräutersud mit würziger Soße
***

Zanderfilet auf Kürbispürree
mit Hirsebrei und Kräutertunke
*
Gebackene Schweinelende
mit geschmorter Rübe und Gemüse aus der Glut
*
Wildbret mit Kohl
und Buchweizenbällchen,
dazu Waldpilze
***

Auswahl von Kuchen und Konfekt

Über den Autor

Frank Goyke wurde 1961 in Rostock geboren. Von 1983 – 1988 Studium der Theaterwissenschaften in Leipzig, danach Redakteur und Lektor in Berlin. Von 1991 bis 1996 Dramaturg an einem Berliner Off-Theater. Seit 1997 freier Schriftsteller, Lektor und Herausgeber in Berlin. Er veröffentlichte seit 1992 mehr als zwanzig Bücher, darunter zahlreiche Kriminalromane und Sachbücher. Sein Roman „Dummer Junge, toter Junge“ wurde 1996 mit dem Krimipreis „Marlowe“ der Raymond-Chandler-Gesellschaft als bester deutschsprachiger Kriminalroman ausgezeichnet.

Kulinarische Buchlesungen

Kulinarische Buchlesungen lassen die handelnden Figuren des Buches vor Ihren Augen lebendig werden. Spannende Begebenheiten, passend zu den literarischen Handlungsorten, bieten Ihnen einen kurzweiligen Abend.
Das Ganze wird mit dem Menü zum Buch garniert und mit der Lesung vom Autor serviert.

Bei Vorbestellung ab 10 Personen können Sie die Kulinarische Buchlesung Ihrer Wahl aus unserem Angebot erleben.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.gueldene-pfanne.de/2012/01/fersengeld/